Ziele und Aufgaben PDF Drucken E-Mail
Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

 

Die Folgen des Suchtmittelmissbrauchs sind häufig nicht bekannt. Deshalb gehört
die Aufklärung an Schulen, am Arbeitsplatz und in der Öffentlichkeit zu den Aufgaben
des Kreuzbundes. Die Menschen sollen für einen verantwortungsvollen Umgang
mit Suchtmitteln sensibilisiert werden.

Der Kreuzbund ist ein wichtiges Bindeglied im System der Suchtkrankenhilfe.
Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Fachkliniken und Beratungsstellen ist
selbstverständlich. Die ehrenamtlichen Helfer/innen werden vor, während oder
nach einer ambulanten, teilstationären oder stationären Behandlung begleitend
tätig. Sie werden durch Aus- und Fortbildungsmaßnahmen kontinuierlich weiter qualifiziert.

 

 

Werbung

Empfohlene Links

Jede Beratungsstelle informiert Sie gerne über Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe. Oder Sie wenden sich direkt an eine der folgenden Adressen.
Anonyme Alkoholiker (AA) Interessengemeinschaft e. V
Lotte-Branz-Str. 14 80939 München Tel.: 0 89/3 16 95 00 bundesweit unter (Vorwahl) + 19295
AI-Anon Familiengruppen
(speziell für Angehörige) Ernilienstr.a 45128 Essen Tel.: 02 01/77 30 07
Blaues Kreuz in der Evangelischen Kirche.
Bundesverband e. V. Julius-Vogel-Straße 44 44149 Dortmund Tel.: 0231/5864132 Fax: 0231/5864133
Blaues Kreuz in Deutschland e. V.
Freiligrathstr. 27 42289 Wuppertal Tel.: 02 02/62 00 30
Caritasverband Bielefeld e. V.
Caritasverband Bielefeld e.V. Turnerstraße 4 33602 Bielefeld Tel.: 0521 9619-0 Fax: 0521 9619-119
Der Kreuzbund DV Paderborn e.V
Geschäftsstelle Gleiwitzsstraße 285 44328 Dortmund
Guttempler in Deutschland.
Adenauerallee 45 20097 Hamburg Tel.:040/24 58 80 info@guttempler.de
Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Bundesverband e. V.
Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Bundesverband e. V.
Kreuzbunde e.V.
Münsterstr.25 59065 Hamm Tel.01805-5410450